Abstimmungen und Wahlen

Schulgemeindeversammlung 

Die Schulbehörde der Sekundarschulgemeinde Rickenbach-Wilen lädt alle Stimmbürgerinnen und Stimmbürger von Rickenbach und Wilen herzlich zur alljährlichen ordentlichen Schulgemeindeversammlung ein. Die Versammlung findet in der Regel am letzten Donnerstag im Monat März um 19.30 Uhr in der Aula des Sekundarschulzentrums Ägelsee statt. 

Anfang März wird jeweils die Botschaft der Schulbehörde in alle Haushaltungen verteilt. Die Botschaft enthält nebst Jahresbericht und Jahresrechnung auch die Anträge zu Voranschlag, Investitionen und Steuerfuss. Ergänzend wird in der Botschaft mit dem Entwicklungsplan und dem Finanzplan auch ein schul- und finanzpolitischer Ausblick gemacht. Die Botschaften der vergangenen Jahre sind unter Downloads abrufbar. 


Ordentliche Versammlung 

Im Jahr 2017 fand die Schulgemeindeversammlung am 23. März 2017, 19.30 Uhr, in der Aula des Sekundarschulzentrums Ägelsee statt. Die Stimmbürgerschaft hat sämtliche Anträge der Schulbehörde zu Jahresrechnung 2016 und Budget 2017 genehmigt und den Entwicklungs- und Finanzplan 2017 bis 2020 zur Kenntnis genommen. Im Weiteren wurden die Kredite für die zweijährige Pilotphase einer Mittagsbetreuung am Ägelsee sowie zwei Invesitionsprojekte, nämlich Brandschutzmassnahmen und zwei KEV-Photovoltaikanlagen  einstimmig genehmigt. 

Die nächste ordentliche Schulgemeindeversammlung findet am Donnerstag, 22. März 2018, 19.30 Uhr, statt. Die Botschaft mit den Berichten und Anträgen der Schulbehörde wird Ende Februar 2018 in alle Haushaltungen verteilt.


Ausserordentliche Versammlung Herbst 2015 

Im Zusammenhang mit dem Projekt Schulmodell+ wurden in der ersten Jahreshälfte 2015 auf der Grundlage des kooperativen Schulmodells mit homogenen Stamm- und Niveauklassen und integrativer Förderung sowie des pädagogischen Konzepts für das Eigenverantwortliche Lernen von vier Wochenlektionen das Richtraumprogramm erarbeitet. Darauf abgestützt wurden verschiedene Schulraumentwicklungsszenarien geprüft (vgl. Botschaft vom März 2015). 

Die Schulbehörde hat Anfang Juni 2015 aufgrund einer Nutzwertanalyse den Variantenentscheid gefällt und im September 2015 der Stimmbürgerschaft einen Investitionskredit von 2,65 Mio. Franken unterbreitet (vgl. Botschaft Schulmodell 2015). An der ausserordentlichen Schulgemeindeversammlung vom Dienstag, 27. Oktober 2015, 19.30 Uhr, hat die Stimmbürgerschaft dem beantragten Umbau des Erdgeschosses des Spezialtrakts in einen Lernraum für das eigenverantwortliche Lernen sowie der Erweiterung des Klassentrakts für den Verwaltungs- und Lehrerbereich mit wenigen Gegenstimmen zugestimmt. 


Wahlen 

Die laufende Amtsdauer 2013 bis 2017 endet am 31. Juli 2017. Das Schulpräsidium, die vier Mitglieder der Schulbehörde sowie die Mitglieder und Ersatzmitglieder der Rechnungsprüfungskommission werden an der Urne jeweils für vier Jahre gewählt. Für die RPK-Mitglieder ist auch stille Wahl möglich.

Die ordentlichen Gesamterneuerungswahlen für die Amtsdauer 2017 bis 2021 fanden am 12. Februar 2017 statt. Da alle Kandidierenden das absolute Mehr erreichten, entfällt ein zweiter Wahlgang. Die Mitglieder und das Ersatzmitglied der Rechnungsprüfungskommission wurden in stiller Wahl gewählt. Die Amtsdauer 2017 bis 2021 beginnt am 1. August 2017 und endet am 31. Juli 2021. 

> Link zu: Personelle Besetzung der Schulbehörden