Gesunde Schule

Label „Gesunde Schule Thurgau"

Die Sekundarschule Ägelsee hat von der Perspektive Thurgau das Label „Gesunde Schule Thurgau“ verliehen bekommen. Diese Auszeichnung ist Anerkennung für die zahlreichen Aktivitäten und initiierten Projekte im Bereich der Schulkultur. Das Label ist aber auch Verpflichtung, den seit 2010 eingeschlagenen Entwicklungsprozess hin zu einer gesundheitsfördernden Schule konsequent weiterzugehen. 

Vereinbarung mit Verpflichtung 
Mit dem Beitritt zum Netzwerk „Gesunde Schule Thurgau“ verpflichten wir uns zur Förderung des Gesundheitsbewusstseins, der Selbstachtung und des Wohlbefindens aller an der Schule Beteiligten sowie eines guten Klimas zwischen Lehrer- und Schülerschaft, unter den Schülerinnen und Schülern und zwischen Schule, Eltern und Umfeld.

Schuljahresmotto 

Die Umsetzung dieser Ziele erfolgt im Rahmen des jeweiligen Schuljahresmotto. Eine Projektgruppe erarbeitet dazu jeweils vielseitige Aktivitäten unterschiedlicher Ausprägung.

  • Schuljahr 2017/18: Motto "Gipfelsturm"
  • Schuljahr 2015/16: Motto "Vollgas"
  • Schuljahr 2014/15: Motto "Vielfalt"
  • Schuljahr 2013/14: Motto "Kommunikation"
  • Schuljahr 2012/13: Motto "Energie"
  • Schuljahr 2011/12: Motto "Bewegung ohne Grenzen"
  • Schuljahr 2010/11: Motto "FAIR" (Freude-Akzeptanz-Integration-Respekt)


Gesunder Körper, gesunder Geist 

Gesundheitsförderung hat am Ägelsee im Klassen-, Etagen- und Schulhausrahmen einen grossen Stellenwert. Denn ein körperlich gesunder und geistig bewegter Mensch ist leistungsfähiger. Bewegung fördert die Konzentrations-, Wahrnehmungs-, Kreativitäts- und Gedächtnisfähigkeit aller Beteiligten und erhöht deren Wohlbefinden. Sport und Bewegung sind denn auch fester Bestandteil im Schuljahresprogramm. Denn neben den sportbezogenen Kompetenzen werden auch soziale Kompetenzen gefördert. 

Breites Sport- und Bewegungsangebot 
Nebst dem obligatorischen Sportunterricht und den Winter- und Sommerlagern werden den Schülerinnen und Schülern am Ägelsee auch zusätzliche Bewegungsanlässe wie Spielnachmittag, Orientierungslauf, Sporttag Leichtathletik, Triathlon etc. angeboten. Im Rahmen des Kursprogrammes (Wahlpflicht- und Freifächer) können die Schülerinnen und Schüler überdies aus einem breiten Bewegungsangebot ihre favorisierten Freifächer auswählen. Davon wird auch rege Gebrauch gemacht.