Sonderwoche Berufswahl 2. Sek

 

Die Lernenden der zweiten Sek befassen sich in ihrer Sonderwoche intensiv mit der Berufswahl. Am Donnerstag und Freitag gehen sie gemeinsam auf eine zweitägige Schulreise.



Am Montag fanden die letzen Vorbereitungen für den Berufsinfoparcours statt. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich schon vorgängig für 4 bis 5 Berufe einschreiben, welche sie am Dienstag und Mittwoch live im Betrieb kennenlernen wollten. Über 25 Firmen mit über 40 verschiedenen Berufen aus allen neun Berufsinteressenfeldern haben sich bereit erklärt, den Jugendlichen ihre Tätigkeiten vor Ort zu zeigen. Die 2. Seklerinnen und 2. Sekler reisten jeweils selbständig in Kleingruppen zu den Firmen. Die Eigenverantwortlichkeit stand hoch im Kurs. Es ist sehr erfreulich, dass die Jugendlichen diese sehr ernst nahmen. Die positiven Rückmeldungen der Betriebe ist eine Bestätigung für die Idee des Berufsinfoparcours. Viele haben sich schon jetzt spontan bereiterklärt, nächstes Jahr wieder sehr gerne mitzumachen. Auch wir Klassenlehrpersonen sind stolz, wie reibungslos die zwei Tage verlaufen sind. Der Grundstein für die Berufswahl ist gelegt.


Am Donnerstag gings auf die zweitägige Schulreise. Das Ziel ist die Alte Sektion im Wandergebiet Flumserberg. Die Schülerinnen und Schüler haben das Ziel auf drei verschiedenen Wegen erreicht: zu Fuss von Schmerikon nach Weesen, zu Fuss von Stein SG nach Betlis oder mit dem Fahrrad von Wilen nach Unterterzen.


Am Freitag standen verschiedene Programme auf dem Tagesplan. Die Gruppe, welche am Donnerstag mit dem Velo angereist war, ging auf dem Walensee stehpaddeln (SUP). Die Wanderer konnten zwischen Cliimber (Kletterpark) und Floomzer (Rodelbahn) auswählen. Nach dem Mittag fuhren alle Lernenden und Begleitpersonen mit dem Zug zurück nach Wil.