Neuer Lebensabschnitt für 55 Schülerinnen und Schüler

 

Mit ihrem tollen Abschlusstheater „High School Musical“ verabschiedeten sich 55 Schülerinnen und Schüler von ihren Klassenlehrpersonen Friso Laan, Naomi Leuthold, Roland Lehner und Sarah Suter. Das gesamte Ägelseeteam wünscht den jungen Erwachsenen auf der nächsten Etappe ihres Berufs- und Lebensweges alles Gute.



Das Ende eines interessanten, vielfältigen und herausfordernden Schuljahres 2017/18 ist da – eine wohlverdiente Sommerpause steht uns allen bevor. Dabei heisst es für die 55 Schülerinnen und Schüler der 3. Sekundarklassen auch Abschied zu nehmen vom Ägelsee und den Start in einen neuen wichtigen Lebensabschnitt zu wagen. Einen sehr gelungenen Schlusspunkt hinter ihre Schulzeit setzten sie auf eindrückliche Art und Weise mit ihrer ebenso kraft- wie gefühlvollen Aufführung des bekannten Musicals „High School“.


Vom Papier auf die Bühne

Mit dem am Abschlussfest aufgeführten Musical bewiesen die Schülerinnen und Schüler nicht nur ihre hervorragenden schauspielerischen, musikalischen und tänzerischen Fähigkeiten auf der Bühne. Sie haben dem Musical auch mit eigenen kreativen Ideen ihren Stempel aufgedrückt. Zudem waren für den Bühnenbau und das Funktionieren der anspruchsvollen Musik- und Lichteffekte sowie Videoeinspielungen auch handwerkliches Geschick und technisches Flair erforderlich. Nur dank Teamarbeit, Einsatz, Engagement, Zielstrebigkeit und Herzblut aller Schülerinnen und Schüler, tatkräftig und motivierend unterstützt durch die verantwortlichen Lehrpersonen, war es letztlich möglich, ein solch ambitiöses Projekt vom Papier erfolgreich und eindrücklich auf die Bühne zu bringen.


Apéro zur Einstimmung

Kulinarisch umrahmt wurde das Abschlussfest mit einem feinen Apéro im Freien für Erziehungsberechtigte und Angehörige der Schülerinnen und Schüler sowie geladene Gäste. Dabei wurden die über 250 Gäste mit allerlei Köstlichkeiten aus der Schulküche verwöhnt. In der Pause wurden die Eltern und Freunde mit einer Erfrischung überrascht. Der zweite Teil der Aufführung endete mit einem Abschlusstanz aller Jugendlichen auf der Bühne zum Lied „We’re all in this together“. Getreu dem Schlusslied „Wir sind alle im selben Boot“ konnten alle Schülerinnen und Schüler ihre individuellen Talente und Fähigkeiten einsetzen, um gemeinsam eine fast zweistündige Aufführung zu präsentieren. Der Applaus des zahlreich erschienenen Publikums war der Lohn und die verdiente Wertschätzung an die Schülerinnen und Schüler sowie an die begleitenden Lehrpersonen.


Anschlusslösung für alle

Schulleiter Christoph Goetsch würdigte am Schluss die Aufführung und verabschiedete 55 Schülerinnen und Schüler. 46 werden im Sommer 2018 eine Berufslehre EFZ beginnen, zwei eine Mittel- oder Fachmittelschule besuchen sowie sieben das 10. Schuljahr oder ein Praktikum beginnen. Bereits vor einem Jahr haben 12 Schülerinnen und Schüler den Sprung an die Kantonsschule gemacht. Das zahlreich erschienene Publikum quittierte dies mit einem grossen Applaus. Schulbehörde, Schulleitung und das gesamte Ägelseeteam wünschen den jungen Erwachsenen privat und beruflich alles Gute auf ihrem weiteren Lebensweg, auf dass sie wie im Musical ihre Leidenschaften und Träume auch gegen den Willen von Dritten ausleben, die beruflichen Wünsche jedes Einzelnen in Erfüllung gehen und Verbindendes aus der Schulzeit trotz der nun folgenden verschiedenen Wege erhalten bleibt.


Dank an Lehrpersonen

Einen speziellen Dank richtete der Schulleiter an die Klassenlehrpersonen Friso Laan, Naomi Leuthold, Roland Lehner und Sarah Suter sowie an alle Fachlehrpersonen für ihr Engagement. Sie haben während den vergangenen drei Schuljahren den Schülerinnen und Schülern vielfältige Handlungskompetenzen mit auf den Weg gegeben, die ihre ständigen Begleiter sein werden auf ihrem weiteren Berufs- und Lebensweg. Die Schülerinnen und Schüler ihrerseits dankten abschliessend nicht nur ihren Klassen- und Fachlehrpersonen für die tollen drei Jahre mit lobenden Worten und einem kleinen Abschiedsgeschenk, sondern richteten auch noch einen rührenden Dank an den verstorbenen Fachlehrer Bruno Giger aus. Die von den Schülerinnen und Schülern in Gedenken an Bruno Giger initiierte Spendenaktion brachte die stolze Summe von 730 Franken zu Gunsten der Krebsliga.